Inscriere cercetatori

Site nou !

Daca nu va puteti recupera parola (sau aveti alte probleme), scrieti-ne la pagina de contact. Situl vechi se gaseste la adresa old.ad-astra.ro

Facebook

Internationales Studienprogramm der Bundesrepublik Deutschland (ISP)

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vergibt jährlich ca. 25 bis 30 Stipendien an Fachkräfte der sozialen Arbeit und der Jugendhilfe für einen Studienaufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland (Dauer: 8 Wochen – September und Oktober). Das Programm umfasst Fachgespräche, Besichtigungen und Praxiseinsätze in verschiedenen Städten, wie z.B. in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, bei Hilfen zur Erziehung in und außerhalb der Familien, bei persönlichen und sozialen Notsituationen, mit straffälligen jungen Menschen, Behinderten usw. Berufliche Erfahrungen im Kreis von Kollegen aus zahlreichen Ländern können ausgetauscht und verglichen werden.

Finanzierung des Internationalen Studienprogramms

Folgende Kosten für den Studienaufenthalt werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend getragen:
– Reisekosten, die im Rahmen des ISP innerhalb der Bundesrepublik Deutschland anfallen;
– Kosten für Unterkunft und Zuschuss zur Verpflegung;
– Versicherungen: Kosten durch akute Krankheitsfälle, die während des Programms auftreten, sind durch eine Krankenversicherung gedeckt.
Voraussetzungen:
– Alter zwischen 25 und 45 Jahren;
– Praktische Tätigkeit in Bereichen der Kinder-Jugendhilfe und sozialen Arbeit;
– sehr gutes Verstehen und Sprechen der deutschen Sprache, um aktiv an Diskussionen und Seminaren teilnehmen zu können.

Erforderliche Unterlagen für eine Bewerbung:
Bewerbungsbögen in doppelter Ausführung (incl. Lebenslauf) in deutscher Sprache;
3 Passbilder.
Die Bewerbungen sind bei der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bukarest bis zum 15. Februar 2005 einzureichen.

Anschrift: Ambasada Republicii Federale Germania
Sectia culturala/Programul de Studii ISP
Str. Cpt.Av. Gheorghe Demetriade 6-8
011849 Bucuresti
Weitere Auskünfte erhalten Sie unter:
Internet: www.agj.de
E-Mail: ispcip@agj.de